Öffentliche Vorstandssitzung

 

Wir laden ein zur nächsten öffentlichen Kreisvorstandssitzung:

Sie findet statt am

Donnerstag, 03. Mai 2018 um 
18:00 Uhr im 

Kolpinghaus Coesfeld
Große Viehstr. 16, 48653 Coesfeld 

 

 

 Alle Mitglieder
und diejenigen, die gerne aktiv werden wollen,
sind herzlich eingeladen!

 

Kontakt

DIE LINKE. Kreisverband Coesfeld

Sonja Crämer-Gembalczyk                    (stellv. Kreissprecherin)

s.craemer-gembalczyk@dielinke-kreiscoesfeld.de

Rainer Gembalczyk (Kreissprecher)
Tel. 02547 9399260

r.gembalczyk@dielinke-kreiscoesfeld.de


Kreisbüro:

Elsen 23, 48720 Rosendahl Osterwick

Tel. 02547 9399260


 

Geschichte der Partei Die Linke nach der Wende 1989

Bitte Bild anklicken

 

Förder - Mitglied

Hier geht es auch um Urenco in Gronau bzw. das Brennelementezwischenlager in Ahaus
 

Ehrenamtliche & persönliche
Hartz IV Beratung

in Lüdinghausen, Nottuln, Dülmen



Homepage mit den Sprechstunden


sowie unzähligen Links zum Sozialrecht

und Online - Selbsthilfegruppen


 


 
 
 

Willkommen auf der Website DIE LINKE. im Kreis Coesfeld

Der Staat hat sich zurückgezogen. Das spüren die Menschen vor allem im Ruhrgebiet. Hier werden Lehrschwimmbecken für die Schüler geschlossen, Wohnungen immer teurer und jedes dritte Kind wächst in Armut auf. Besonders von Armut betroffen, sind Alleinerziehende, Erwerbslose sowie Rentnerinnen und Rentner. Und auch das ländliche NRW ist betroffen. WEITERLESEN



11. April 2018

Mai-Veranstaltung des DGB in Dülmen

Einladung des DGB zum Mai-Empfang

Veranstaltungs-Hinweis: 

Treffpunkt DGB-Maiempfang...

Aus Anlass des 1. Mai lädt der DGB ein:

Wir rufen alle Demokraten*innen auf, zum Erfolg dieser Veranstaltung beizutragen. 



17. April 2018

Laut, bunt und friedlich gegen Rechts

Demonstration gegen Rechts in Lüdinghausen

Erfolgreiche Demonstration gegen Rechts in Lüdinghausen:

Ca. 150 Menschen demonstrierten am vergangenen Samstag in Lüdinghausen gegen Rechts WEITERLESEN...



9. April 2018

Lüdinghausen: Demonstration gegen Rechts am 14. April

DIE LINKE. KV Coesfeld ruft auf zur Unterstützung


Am Samstag, 14. April findet in Lüdinghausen eine Demonstration gegen Rechts statt.

Die beiden Lüdinghausener Michael Dahm und Laurin Heymann rufen auf zu dieser Aktion und bitten alle Lüdinghausener*innen um ihre Teilnahme. 

DIE LINKE. KV Coesfeld unterstützt den Aufruf der Beiden und bittet alle Demokraten*innen, am Samstag in Lüdinghausen ein starkes buntes Zeichen gegen Rechts zu setzen.

Beginn ist um 14 Uhr auf dem Marktplatz mit einer Kundgebung, in deren Anschluss ein Demonstrationszug durch die Innenstadt geplant ist. 

WEITERLESEN...



9. April 2018

Ahlen: AfD-Höcke nicht willkommen!

Bündnis ruft zu Protest gegen rechte Provokation!


Am Freitag, dem 13. April, plant die AfD um 18 Uhr eine Veranstaltung in der Stadthalle Ahlen und hat hierzu den AfD-Rechtsaußen, Bernd Höcke, eingeladen. Mit dieser Veranstaltung will die AfD Macht im Münsterland demonstrieren und neue Mitläuferinnen und Mitläufer für ihren Hass gegenüber Geflüchteten und Muslimen rekrutieren. Wir sagen: Ahlen ist bunt - für Rassismus und rechte Hetze ist hier kein Platz!

...

Unsere Antwort heißt Solidarität. Wir wehren uns dagegen, dass Menschen gegeneinander ausgespielt werden, um von den sozialen Problemen abzulenken. In Ahlen leben Menschen vieler Nationen friedlich zusammen. Geflüchtete wurden von zahlreichen Ahlenerinnen und Ahlenern herzlich empfangen und aufgenommen. Diese Willkommenskultur gilt es zu bewahren. Deshalb wollen wir am 13. April das weltoffene Ahlen sichtbar machen mit einer bunten und lauten Protestkundgebung um 17 Uhr auf dem Ahlener Rathausvorplatz, um deutlich zu zeigen: Höcke und die AfD sind in Ahlen nicht willkommen!

WEITERLESEN...



8. März 2018

Internationaler Frauentag: Aktionen in Dülmen und Coesfeld

Positiver Zuspruch auf Aktionen der LINKEN


Aus Anlass des Internationalen Frauentags verteilt DIE LINKE. Kreisverband Coesfeld am 08.03. vor den Krankenhäusern in Dülmen und Coesfeld Blumen an Frauen und händigt dazu Infos zu aktuellen Frauenfragen aus.

Beides - Blumen und Infomaterial - wurden von den angesprochenen Frauen dankbar und mit deutlichem Zuspruch entgegengenommen. In zahlreichen spontanen Kurzgesprächen erfahren wir deutliche Zustimmung zu unseren Forderungen WEITERLESEN...



5. März 2018

NoZAB - Koordinierungstreffen

08. März 2018, 20:00 Uhr Kolpinghaus Coesfeld

DIE LINKE. Kreisverband Coesfeld lädt ein zu einem Koordinierungstreffen am 8. März um 20:00 ins Kolpinghaus.

Hier soll die Möglichkeit geboten werden, das weitere gemeinsame Vorgehen gegen die ZAB-Pläne abzustimmen.

NEIN zur ZAB in Coesfeld!


5. März 2018

Protest gegen ZAB Pläne

Aufruf zur Demonstration vor CDU-JHV...

Etliche Organisationen, darunter die Linksjugend 'solid und  DIE LINKE sprechen sich gegen die ZAB-Pläne von Bürgermeister Öhmann aus und rufen auf zu einer

Protestkundgebung 

am 08.03.2018 ab 18:30 Uhr

Brauhaus Stephanus, Coesfeld

Dort findet zur gleichen Zeit die Jahreshauptversammlung der CDU statt...



5. März 2018

Pressemitteilung: NEIN zur geplanten ZAB-Ansiedlung

Aufruf zur Gegenwehr

DIE LINKE. Kreisverband Coesfeld lehnt die Ansiedlung einer Zentralen Ausländerbehörde in Coesfeld ab. Sie fordert die Mitglieder von Rat und Kreistag auf, dem Projekt ihre Zustimmung zu verweigern und dem Alleingang von Bürgermeister Öhmann einen Riegel vorzuschieben... WEITERLESEN...



18. Februar 2018

Pressemitteilung: Nein zu ZAB in Coesfeld

Wettrennen um ZAB-Ansiedlung eröffnet?

Am 14.02.2018 meldete Coesfelds Bürgermeister Öhmann laut Allgemeine Zeitung Interesse an der Ansiedlung der ZAB in Coesfeld an. Zeitgleich hatten auch andere Münsterland-Gemeinden wie Gronau, Rheine, Lengerich, Wettringen und Ahlen ihren Bewerber-Hut in den Ring geworfen.

Wir erinnern: Eine Ratsmehrheit hat in Münster nach einer heftigen Auseinandersetzung den Erpressungs-Versuchen von Bund und Land (Keine Freigabe von Kasernen-Immobilien für dringend benötigte Siedlungsflächen bei Ablehnung der ZAB) widerstanden und die Umsetzung der ZAB-Pläne mit überzeugenden Argumenten abgelehnt. 




17. Januar 2018

Castor-Transporte

Einlagerungsgenehmigung für Ahaus aufgehoben

2009 - also vor neun Jahren - wurden die geplanten Castor-Transporte der 152 Westcastoren von Jülich nach Ahaus bekannt. Seither gab es angesichts der vielfältigen Proteste immer wieder Rückschläge für das Forschungszentrum Jülich. Nun hat die Stadt Ahaus mit ihren juristischen Aktivitäten dem Atommülltourismus durch NRW einen weiteren Rückschlag beschert:

Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE, früher BfS) hat den sofortigen Vollzug der 2016 erteilten Einlagerungsgenehmigung für Ahaus aufgehoben! Laut Medien wollte das BfE damit einer entsprechenden Anordnung des Oberverwaltungsgerichts Münster zuvorkommen. Damit hat der rechtliche Widerstand der Stadt Ahaus einen ersten greifbaren Erfolg erzielt, der mögliche Castor-Transporte nach Ahaus weiter verzögert.

Zu Bedenken bleibt aber:

1. Die Lagerung der Westcastoren in Jülich ist nur geduldet, weil das dortige Zwischenlager wegen akuter Sicherheitsbedenken nicht genehmigt ist. Ein Neubau in Jülich wird dennoch vom Forschungszentrum, Bundesregierung und Landesregierung weiterhin nicht vorangetrieben.

2. Durch den Rückzieher in Sachen in Jülich-Ahaus wird die USA-Export-Variante auch offiziell wahrscheinlicher. Dort gab es vor kurzem eine positive Umweltverträglichkeitsprüfung und wir können davon ausgehen, dass Bund, Land und Forschungszentrum nun die USA-Option wesentlich intensiver verfolgen werden, inkl. hoher Geldmittel für Forschung und Transport.

Wir haben also weiterhin viel zu tun - eins ist jedoch sicher: Das Forschungszentrum Jülich ist erneut mit seinem Plan gescheitert, sich möglichst einfach um die Entsorgung seines Atommülls zu drücken.

Lasst uns also weiterhin gemeinsam aktiv sein.

WEITERLESEN...



9. Januar 2018

Pressemitteilung: Henrichmann für Glyphosat-Ausstieg?

Täuschungsmanöver!

DIE LINKE, Kreis Coesfeld hat (am Donnerstag bei Ihrer Vorstandssitzung) mit Interesse die Aussagen des CDU-Wahlkreisabgeordneten Marc Henrichmann zum Glyphosat-Ausstieg (AZ vom 04.01.2018) zur Kenntnis genommen.

Wir sehen in dem Auftritt von Herrn Henrichmann ein Täuschungsmanöver, um die Glyphosat-Diskussion zu entschärfen. 

DIE LINKE. erwartet mehr Entschiedenheit im Einsatz gegen die Glyphosat-Nutzung.

Die Plattitüden von Herrn Henrichmann helfen nicht weiter, sondern prolongieren nur eine falsche Landwirtschaftspolitik. Ein „Weiter so“ wäre verantwortungs- und rücksichtslos auch für Mensch und Umwelt in unserem Kreis...

Weiterlesen...



30. Dezember 2017

Wir haben Agrarindustrie satt!

DIE LINKE Kreis Coesfeld übernimmt Treckerpatenschaft für Demonstration in Berlin

DIE LINKE Kreis Coesfeld ruft auf zur Teilnahme an der Demonstration gegen die Agrarindustrie am 20.01.2018 in Berlin.

Auf der letzten Vorstandssitzung in 2017 haben wir beschlossen, die Demonstration durch die Übernahme einer "Treckerpatenschaft" zu unterstützen.

Auch wir wollen den Wandel für eine bäuerliche, ökologischere und faire Landwirtschaft, auch bei uns im Münsterland.

Hinweise zur Anreise nach Berlin, zum Ablauf der Demonstration gibt es hier:

Weiterlesen



27. Dezember 2017

Abrüsten statt Aufrüsten

DIE LINKE Kreis Coesfeld unterstützt den Aufruf





Wir rufen auf zur Unterschrift der Petition gegen die geplante Erhöhung der Rüstungsausgaben um 2 Prozent.

Das für die Erhöhung des Rüstungsetats eingeplante Geld fehlt für drängende Investitionen und Projekte im Zivilbereich..

Pressemitteilung

Zum Aufruf...



25. Dezember 2017

Steuerpolitik nach Trump-Vorbild?!

Noch mehr Ungleichheit durch erneute Umverteilung von unten nach oben?

 vom 23.12.2017

Donald Trumps jüngster Steuer-Coup als Vorlage für die Steuerpolitik der neuen Bundesregierung?!

Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, der Nachrichtenagentur Reuters. »Die nächste Bundesregierung wird darauf reagieren müssen und eine Senkung der hierzulande jetzt relativ hohen Steuerlast von etwa 30 Prozent angehen müssen.«

Weiterlesen ...