Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Willkommen!
Hier ist DIE LINKE. im Kreis Coesfeld


DIE LINKE. NRW

LINKE startet Sommertour gegen Pflegenotstand

Die Linke setzt ihre erfolgreiche Kampagne gegen den Pflegenotstand fort. Vom 13. bis zum 23. August tourt der Bus der Linken durch NRW und macht an 17 Stationen auf die Dauerkrise in der Pflege aufmerksam. Mit dabei: Petra, die vier Meter große, sechsarmige Pflegekraft und die „Wall of Shame“, eine aufbaubare Wand mit den größten Verfehlungen in der Gesundheitspolitik. Weiterlesen



- Die Gefahr kommt schleichend -

          - durch die US-Army -

 

Die Situation ist durchaus real und beängstigend.

Zahlreiche Mitarbeiter der US-Army in Dülmen weisen erhöhte Cadmium-Werte im Blut auf.       Cadmiumhaltige Verpackungen aus Afghanistan, Kuweit und anderen Militärbasen werden als ganz normaler Abfall unter freiem Himmel gelagert.

Das Militär tötet nicht nur in Kriegseinsätzen; Kollateralschäden treten auch hier, an der Heimatfront auf.   Ein Grund mehr für uns Linke aktiv zu werden.

 

Links zu diesem brisanten Thema:

- Der Auslöser des Skandals im DZ-Bericht - hier.

- Friedensfreunde Dülmen  -  hier und hier

- Der DGB hatte zu einer Pressekonferenz eingeladen und damit weitere Kreise einbezogen.

- Dülmener Zeitung - hier der letzte Artikel, mit einer Stellungnahme der Bürgermeisterin.

Die mit Cadmium verbundenen Gesundheitsgefahren beleuchtet Wikipedia hier.

Unsere Pressemitteilung (vom 25. Juni) zu diesem Thema.


 


 

Internationaler Frauentag: Aktionen in Dülmen und Coesfeld

Positiver Zuspruch auf Aktionen der LINKEN


Aus Anlass des Internationalen Frauentags verteilt DIE LINKE. Kreisverband Coesfeld am 08.03. vor den Krankenhäusern in Dülmen und Coesfeld Blumen an Frauen und händigt dazu Infos zu aktuellen Frauenfragen aus.

Beides - Blumen und Infomaterial - wurden von den angesprochenen Frauen dankbar und mit deutlichem Zuspruch entgegengenommen. In zahlreichen spontanen Kurzgesprächen erfahren wir deutliche Zustimmung zu unseren Forderungen WEITERLESEN...



NoZAB - Koordinierungstreffen

08. März 2018, 20:00 Uhr Kolpinghaus Coesfeld

DIE LINKE. Kreisverband Coesfeld lädt ein zu einem Koordinierungstreffen am 8. März um 20:00 ins Kolpinghaus.

Hier soll die Möglichkeit geboten werden, das weitere gemeinsame Vorgehen gegen die ZAB-Pläne abzustimmen.

NEIN zur ZAB in Coesfeld!


Protest gegen ZAB Pläne

Aufruf zur Demonstration vor CDU-JHV...

Etliche Organisationen, darunter die Linksjugend 'solid und  DIE LINKE sprechen sich gegen die ZAB-Pläne von Bürgermeister Öhmann aus und rufen auf zu einer

Protestkundgebung 

am 08.03.2018 ab 18:30 Uhr

Brauhaus Stephanus, Coesfeld

Dort findet zur gleichen Zeit die Jahreshauptversammlung der CDU statt...



Pressemitteilung: NEIN zur geplanten ZAB-Ansiedlung

Aufruf zur Gegenwehr

DIE LINKE. Kreisverband Coesfeld lehnt die Ansiedlung einer Zentralen Ausländerbehörde in Coesfeld ab. Sie fordert die Mitglieder von Rat und Kreistag auf, dem Projekt ihre Zustimmung zu verweigern und dem Alleingang von Bürgermeister Öhmann einen Riegel vorzuschieben... WEITERLESEN...



Pressemitteilung: Nein zu ZAB in Coesfeld

Wettrennen um ZAB-Ansiedlung eröffnet?

Am 14.02.2018 meldete Coesfelds Bürgermeister Öhmann laut Allgemeine Zeitung Interesse an der Ansiedlung der ZAB in Coesfeld an. Zeitgleich hatten auch andere Münsterland-Gemeinden wie Gronau, Rheine, Lengerich, Wettringen und Ahlen ihren Bewerber-Hut in den Ring geworfen.

Wir erinnern: Eine Ratsmehrheit hat in Münster nach einer heftigen Auseinandersetzung den Erpressungs-Versuchen von Bund und Land (Keine Freigabe von Kasernen-Immobilien für dringend benötigte Siedlungsflächen bei Ablehnung der ZAB) widerstanden und die Umsetzung der ZAB-Pläne mit überzeugenden Argumenten abgelehnt. 




Castor-Transporte

Einlagerungsgenehmigung für Ahaus aufgehoben

2009 - also vor neun Jahren - wurden die geplanten Castor-Transporte der 152 Westcastoren von Jülich nach Ahaus bekannt. Seither gab es angesichts der vielfältigen Proteste immer wieder Rückschläge für das Forschungszentrum Jülich. Nun hat die Stadt Ahaus mit ihren juristischen Aktivitäten dem Atommülltourismus durch NRW einen weiteren Rückschlag beschert:

Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE, früher BfS) hat den sofortigen Vollzug der 2016 erteilten Einlagerungsgenehmigung für Ahaus aufgehoben! Laut Medien wollte das BfE damit einer entsprechenden Anordnung des Oberverwaltungsgerichts Münster zuvorkommen. Damit hat der rechtliche Widerstand der Stadt Ahaus einen ersten greifbaren Erfolg erzielt, der mögliche Castor-Transporte nach Ahaus weiter verzögert.

Zu Bedenken bleibt aber:

1. Die Lagerung der Westcastoren in Jülich ist nur geduldet, weil das dortige Zwischenlager wegen akuter Sicherheitsbedenken nicht genehmigt ist. Ein Neubau in Jülich wird dennoch vom Forschungszentrum, Bundesregierung und Landesregierung weiterhin nicht vorangetrieben.

2. Durch den Rückzieher in Sachen in Jülich-Ahaus wird die USA-Export-Variante auch offiziell wahrscheinlicher. Dort gab es vor kurzem eine positive Umweltverträglichkeitsprüfung und wir können davon ausgehen, dass Bund, Land und Forschungszentrum nun die USA-Option wesentlich intensiver verfolgen werden, inkl. hoher Geldmittel für Forschung und Transport.

Wir haben also weiterhin viel zu tun - eins ist jedoch sicher: Das Forschungszentrum Jülich ist erneut mit seinem Plan gescheitert, sich möglichst einfach um die Entsorgung seines Atommülls zu drücken.

Lasst uns also weiterhin gemeinsam aktiv sein.

WEITERLESEN...



Pressemitteilung: Henrichmann für Glyphosat-Ausstieg?

Täuschungsmanöver!

DIE LINKE, Kreis Coesfeld hat (am Donnerstag bei Ihrer Vorstandssitzung) mit Interesse die Aussagen des CDU-Wahlkreisabgeordneten Marc Henrichmann zum Glyphosat-Ausstieg (AZ vom 04.01.2018) zur Kenntnis genommen.

Wir sehen in dem Auftritt von Herrn Henrichmann ein Täuschungsmanöver, um die Glyphosat-Diskussion zu entschärfen. 

DIE LINKE. erwartet mehr Entschiedenheit im Einsatz gegen die Glyphosat-Nutzung.

Die Plattitüden von Herrn Henrichmann helfen nicht weiter, sondern prolongieren nur eine falsche Landwirtschaftspolitik. Ein „Weiter so“ wäre verantwortungs- und rücksichtslos auch für Mensch und Umwelt in unserem Kreis...

Weiterlesen...



Wir haben Agrarindustrie satt!

DIE LINKE Kreis Coesfeld übernimmt Treckerpatenschaft für Demonstration in Berlin

DIE LINKE Kreis Coesfeld ruft auf zur Teilnahme an der Demonstration gegen die Agrarindustrie am 20.01.2018 in Berlin.

Auf der letzten Vorstandssitzung in 2017 haben wir beschlossen, die Demonstration durch die Übernahme einer "Treckerpatenschaft" zu unterstützen.

Auch wir wollen den Wandel für eine bäuerliche, ökologischere und faire Landwirtschaft, auch bei uns im Münsterland.

Hinweise zur Anreise nach Berlin, zum Ablauf der Demonstration gibt es hier:

Weiterlesen



Abrüsten statt Aufrüsten

DIE LINKE Kreis Coesfeld unterstützt den Aufruf





Wir rufen auf zur Unterschrift der Petition gegen die geplante Erhöhung der Rüstungsausgaben um 2 Prozent.

Das für die Erhöhung des Rüstungsetats eingeplante Geld fehlt für drängende Investitionen und Projekte im Zivilbereich..

Pressemitteilung

Zum Aufruf...



Steuerpolitik nach Trump-Vorbild?!

Noch mehr Ungleichheit durch erneute Umverteilung von unten nach oben?

 vom 23.12.2017

Donald Trumps jüngster Steuer-Coup als Vorlage für die Steuerpolitik der neuen Bundesregierung?!

Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, der Nachrichtenagentur Reuters. »Die nächste Bundesregierung wird darauf reagieren müssen und eine Senkung der hierzulande jetzt relativ hohen Steuerlast von etwa 30 Prozent angehen müssen.«

Weiterlesen ...




Öffentliche Vorstandssitzung

 

Wir laden ein zur nächsten 
öffentlichen Kreisvorstandssitzung:

Sie findet statt am

Donnerstag, 6. September 2018 um 
18:00 Uhr im 

Kolpinghaus Coesfeld
Große Viehstr. 16-18, 48653 Coesfeld 

 Alle Mitglieder und diejenigen,
die gerne aktiv werden wollen,
sind herzlich eingeladen!